Sie könnten auch mögen

Polierfeile

Diese vielseitige Nagelfeile hat drei Oberflächen – zwei zum Polieren und Glätten der Nägel und eine, die formt und natürlichen Glanz verleiht. Praktisch und einfach anzuwenden. Für Finger- und Zehennägel geeignet. Inklusive Nagelreiniger. Ein ständiger Begleiter.


Zum Formen:
Benutzen Sie die weiß-schwarz-blaue Kombination: die weiße Seite für grobes Feilen, schwarz zum Formen und blau für die Feinarbeiten. Feilen Sie immer von außen nach innen – „sägen“ Sie nicht hin und her. Schneiden Sie Fußnägel gerade und glätten Sie mit der Feile nur die rauen Kanten.
 
Zum Polieren:
Benutzen Sie die rosa-weiß-graue Kombination: die rosafarbene Oberfläche zum Glätten von Rillen auf der Nageloberfläche, weiß zum Polieren und grau für den Glanz. Behutsam hin und her bewegen. Damit die Nägel nicht austrocknen, nur einmal pro Woche anwenden. Die Polierseite kann so oft wie gewünscht verwendet werden. Die Spitze dieser Feile kann zum Reinigen der Nägel benutzt werden.
Wenn Sie noch nicht wissen, welche Nagelform Sie bevorzugen, sollten Sie die Sache angehen, wie es die Profis tun. Als Faustregel beim Feilen gilt, dass die Biegung des Nagels der halbmondförmigen Biegung an der Nagelbasis ähneln sollte.

Versuchen Sie es mal mit diesem Expertentipp: Knipsen Sie für eine schöne, starke und gesunde Form den Nagel gerade und runden Sie danach einfach die Kanten mit der Feile ab. Diese quadratisch-ovale Form gilt allgemein als ideale und vorteilhafteste Nagelform.

Übertriebene oder spitze Ovale sind nicht zu empfehlen, da sich das übermäßige Feilen der Nagelseiten auf die Nagelstärke auswirken kann und diese brüchiger werden und leichter abbrechen.

1